Allgemeine Reisebedingungen


1. Abschluß des Reisevertrages

1.1 Mit der Reiseanmeldung bietet der Kunde dem Reiseveranstalter (HIMAL SAMTHAR) den Abschluß eines Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann mündlich, schriftlich, telefonisch, per Fax oder per E-Mail erfolgen.

1.2 Die Anmeldung erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der An-meldung mitaufgeführten Personen, für deren Vertragsverpflichtungen der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht, sofern er eine entsprechende gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.

1.3 Der Reisevertrag kommt mit der schriftlichen Buchungsbestätigung durch HIMAL SAMTHAR an den Kunden mit dem in der Bestätigung beschriebenen Leistungsumfang zustande, die dem Kunden nach Ein-gang der Anmeldung ausgehändigt bzw. zugesandt wird. Gleichzeitig mit der schriftlichen Reisebestätigung erhält der Kunde den Insolvenz-Sicherungsschein gemäß § 651 k Abs. 3 BGB.

1.4 Weicht der Inhalt der Reisebestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so liegt ein neues Angebot von HIMAL SAMTHAR vor, an das er für die Dauer von 10 Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebotes zustande, wenn der Kunde innerhalb der Bindungsfrist HIMAL SAMTHAR die Annahme erklärt.

2. Bezahlung

2.1 Mit dem Erhalt der Reisebestätigung wird eine Anzahlung in Höhe von 10 % des Reisepreises, höchstens jedoch EUR 260,-- pro Person fällig. Die Anzahlung wird auf den Reisepreis angerechnet.

2.2 Die Restzahlung ist nach Zugang der Reiseunterlagen, spätestens aber 21 Tage vor Reisebeginn zu leisten.

2.3 Ohne vollständige Bezahlung des Reisepreises besteht kein An-spruch des Kunden auf Inanspruchnahme der Reiseleistungen und keine Verpflichtung von HIMAL SAMTHAR, die Reiseleistungen zu erbringen.

3. Leistungen

Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungs-beschreibung der jeweiligen Reise und dem Reiseverlauf sowie aus den hierauf bezugnehmenden Angaben in der Reisebestätigung. Änderungen dieser Angaben durch entsprechende Mitteilungen vor Vertragsabschluß bleiben vorbehalten.

4. Leistungs- und Preisänderungen

4.1 Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsabschluß not-wendig werden und die von HIMAL SAMTHAR nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderun-gen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungs-ansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Män-geln behaftet sind. HIMAL SAMTHAR ist verpflichtet, den Kunden über Leistungsänderungen oder -abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

4.2 HIMAL SAMTHAR ist berechtigt, den Gesamtpreis der Reise um bis zu 5 % zu erhöhen, wenn sich unvorhersehbar für den Reiseveranstal-ter und nach Vertragsabschluß die nachfolgend bezeichneten Preisbe-standteile aufgrund von Umständen erhöhen oder neu entstehen, die von HIMAL SAMTHAR nicht zu vertreten sind: die Preise der Leistungsträ-ger (insbesondere die Beförderungskosten), behördliche Gebühren oder Abgaben oder die Devisen-Wechselkurse für die betreffende Reise. Preiserhöhungen sind jedoch nur zulässig, wenn zwischen dem Vertrags-abschluß und dem Beginn der Reise ein Zeitraum von mehr als vier Mo-naten liegt. HIMAL SAMTHAR hat dem Kunden eine etwaige Preiser-höhung unverzüglich nach Kenntnis des Änderungsgrundes, spätestens jedoch 21 Tage vor Reisebeginn mitzuteilen.

4.3 Im Falle einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiselei-stung oder bei Preiserhöhungen von mehr als 5 % ist der Kunde be-rechtigt, ohne Gebühren vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teil-nahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, sofern HIMAL SAMTHAR in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Kunden aus seinem Angebot anzubieten. Der Rücktritt oder das Verlangen einer Ersatzreise müssen unverzüglich und schriftlich gegen-über HIMAL SAMTHAR erklärt werden.

5. Rücktritt oder Umbuchungen des Reiseteilnehmers

5.1 Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktre-ten. Rücktritt vom Reisevertrag und Umbuchungen bedürfen der Schrift-form. Maßgeblich ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei HIMAL SAMTHAR. Der Nichtantritt der Reise wird grundsätzlich wie ein Rücktritt gewertet. Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück, oder tritt er, ohne vom Reisevertrag zurückzutreten, die Reise nicht an, so kann HIMAL SAMTHAR Aufwendungsersatz nach Maßgabe folgender pau-schalierter Stornokosten je angemeldetem Reiseteilnehmer verlangen:

Bis zum 45. Tag vor Reiseantritt 20 % des Reisepreises

Ab 44. bis 30. Tag vor Reiseantritt 30 % des Reisepreises

Ab 29. bis 15. Tag vor Reiseantritt 50 % des Reisepreises

Ab 14. bis 7. Tag vor Reiseantritt 70 % des Reisepreises

Ab 6. bis 2. Tag vor Reiseantritt 80 % des Reisepreises

Ab 1 Tag vor Reiseantritt, am Abreisetag oder bei Nichtantritt 95 % des Reisepreises.

Bei Nichtantritt der Reise ohne vorherige Rücktrittserklärung ist der Kunde zur Bezahlung des vollen Reisepreises verpflichtet.

Um unnötige finanzielle Risiken zu vermeiden, wird dem Kunden empfohlen, eine Reiserücktrittskostenversicherung abzuschließen.

5.2 Für Umbuchungswünsche des Kunden im zeitlichen Geltungsbe-reich der gebuchten Reise, die nach Erhalt der Buchungsbestätigung erfolgen, wird bis 30 Tage vor Reisebeginn eine Kostenpauschale von EUR 55,-- pro Person erhoben. Umbuchungen nach dieser Frist können, sofern ihre Durchführung überhaupt möglich ist, nur nach Rücktritt vom Reisevertrag zu Bedingungen gemäß 5.1 und gleichzeitiger Neuanmel-dung durchgeführt werden. Dies gilt nicht bei Umbuchungswünschen, die nur geringfügige Kosten verursachen.

5.3 Umbuchungswünsche des Kunden zu einer nicht im bestehenden Reisevertrag genannten Reise, die nach Ablauf der Fristen erfolgen, können, sofern ihre Durchführung möglich ist, nur nach Rücktritt vom Reisevertrag zu den unter 5.1 angegebenen Bedingungen und gleich-zeitiger Neuanmeldung durchgeführt werden.

5.4 Bis zum Reisebeginn kann der Kunde verlangen, daß statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. HI-MAL SAMTHAR kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teil-nahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entge-genstehen. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften er und der Kun-de HIMAL SAMTHAR als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten. In diesem Fall kann HIMAL SAMTHAR die entstehenden tatsächlichen Mehrkosten in Höhe von mindestens EUR 25,-- vom Kunden verlangen.

6. Rücktritt und Kündigung durch HIMAL SAMTHAR

HIMAL SAMTHAR kann in den folgenden Fällen vor Reisebeginn von dem Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise diesen Ver-trag kündigen:

a) Ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Kunde die Durchführung der Reise ungeachtet einer Abmahnung durch HIMAL SAMTHAR nach-haltig stört oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, daß die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigt HIMAL SAMTHAR, so bleibt der Anspruch auf den Reisepreis be-stehen. HIMAL SAMTHAR muß sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie derjenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangt, einschließlich der ihm von den Leistungsträgern gutgebrachten Beträge.

b) Bis 3 Wochen vor Reisebeginn bei Nichterreichen einer ausgeschrie-benen oder behördlich festgelegten Mindestteilnehmerzahl, wenn in der Reiseausschreibung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteil-nehmerzahl hingewiesen wird. Der Kunde erhält den eingezahlten Reise-preis unverzüglich zurück. Ein weitergehender Anspruch des Kunden besteht nicht.

c) Bis 4 Wochen vor Reisebeginn, wenn die Durchführung der Reise nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten für HIMAL SAMTHAR nicht zumutbar ist, weil die im Falle der Durchführung der Reise entstehenden Kosten eine Überschreitung der wirtschaftlichen Opfergrenze, bezogen auf diese Reise, bedeuten würde. Der Kunde erhält den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück.


7. Aufhebung des Vertrages wegen außergewöhnlicher Umstände

Wird die Reise infolge bei Vertragsabschluß nicht voraussehbarer höherer Gewalt (z.B. durch Krieg, innere Unruhen, Naturkatastrophen) erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl der Kunde als auch HIMAL SAMTHAR den Reisevertrag kündigen. Wird der Reisevertrag gekündigt, so kann HIMAL SAMTHAR für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen. Weiterhin ist HIMAL SAMTHAR verpflichtet, die notwendigen Maßnahmen zu treffen, insbesondere, falls der Vertrag die Rückbeförderung umfaßt, den Kunden zurückzubefördern. Die Mehrkosten für die Rückbeförderung tragen der Kunde und HIMAL SAMTHAR je zur Hälfte. Die übrigen Mehrkosten trägt der Kunde allein.

8. Haftung von HIMAL SAMTHAR

8.1 HIMAL SAMTHAR haftet wie ein ordentlicher Kaufmann für die gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl und Über-wachung der Leistungsträger, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung, die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiselei-stungen unter Berücksichtigung der jeweiligen Orts- und Landesüblich-keit sowie für ein Verschulden der mit der Leistungserbringung betrau-ten Personen.

8.2 Wird im Rahmen einer Reise oder zusätzlich zu dieser eine Beför-derung im Linienverkehr erbracht und dem Kunden hierfür ein entspre-chender Beförderungsausweis ausgestellt, so vermittelt HIMAL SAM-THAR insoweit Fremdleistungen, sofern er in der Reiseausschreibung und in der Reisebestätigung ausdrücklich darauf hinweist. HIMAL SAMTHAR haftet daher nicht für die Erbringung der Beförderungslei-stung selbst. Eine etwaige Haftung regelt sich in diesem Falle nach den Beförderungsbestimmungen dieser Unternehmen, auf die der Kunde ausdrücklich hinzuweisen ist und die ihm auf Wunsch zugänglich zu machen sind.

9. Beschränkung der Haftung

9.1 Zu beachten ist, daß die Zielländer von HIMAL SAMTHAR immer noch als Entwicklungs- oder Schwellenländer gelten, so daß mögliche Einschränkungen in Komfort, Service und Hygiene akzeptiert werden müssen. Vergleiche mit westeuropäischen Standards sind nicht unbe-dingt möglich.

9.2 Die vertragliche Haftung von HIMAL SAMTHAR gegenüber dem Kunden für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifa-chen Reisepreis beschränkt,

a) soweit ein Schaden des Kunden weder vorsätzlich noch grob fahrläs-sig herbeigeführt wird, oder

b) wenn HIMAL SAMTHAR für einen dem Kunden entstehenden Scha-den allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwort-lich ist.

9.3 Für alle Schadensersatzansprüche des Kunden gegen HIMAL SAM-THAR aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, haftet HIMAL SAMTHAR. Die Haftungsbe-schränkung für Sachschäden beträgt je Kunden und Reise EUR 4.090,--. Liegt der Reisepreis über EUR 1.363,--, so ist die Haftung auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt. Dem Kunden wird in diesem Zusammenhang im eigenen Interesse der Abschluß einer Reiseunfall- und Reisegepäckversicherung empfohlen.

9.4 HIMAL SAMTHAR haftet nicht für Leistungsstörungen im Zusam-menhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Bahnanschlüsse, Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen, zusätzliche Ausflüge), soweit er in der Reisebeschrei-bung, den Buchungsunterlagen oder der Reisebestätigung ausdrücklich darauf hinweist, daß bestimmte Einzelleistungen lediglich von ihm ver-mittelt werden. Dies gilt auch, wenn die Reiseleitung an einer solchen Leistung teilnimmt.

9.5 Bei Reisen bzw. Unternehmungen mit besonderen Risiken, wie Trekking, Expeditionen und Rafting, übernimmt HIMAL SAMTHAR im Hinblick auf diese Risiken keine Haftung.

10. Mitwirkungspflicht des Reisenden

10.1 Der Reisende ist verpflichtet, bei auftretenden Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten.

10.2 Der Reisende ist insbesondere verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich der Reiseleitung und der lokalen Agentur zur Kenntnis zu geben, die beauftragt sind, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Unsere Reiseleiter sind jedoch nicht befugt, Ansprüche auf Minderung oder Schadensersatz anzuerkennen. Unterläßt es der Kunde schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so stehen ihm Ansprüche nicht zu.

10.3 Ist eine Reiseleitung nicht eingesetzt und nach den vertraglichen Vereinbarungen auch nicht geschuldet, so ist der Kunde, soweit möglich und zumutbar, verpflichtet, der lokalen Agentur oder HIMAL SAM-THAR an seinen Sitz unverzüglich Nachricht über die Beanstandungen zu geben und um Abhilfe zu ersuchen. Ansprüche des Kunden entfallen nur dann nicht, wenn diese Rüge unverschuldet unterbleibt.

11. Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nimmt der Kunde einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rück-reise, wegen Krankheit oder aus sonstigen zwingenden Gründen nicht in Anspruch, so wird sich HIMAL SAMTHAR bei den Leistungsträgern um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.

12. Ausschluß von Ansprüchen und Verjährung

12.1 Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat der Kunde innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Be-endigung der Reise gegenüber HIMAL SAMTHAR geltend zu machen. Nach Ablauf der Frist kann der Kunde Ansprüche geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden ist. Schriftliche Geltendmachung wird ausdrücklich empfohlen.

12.2 Vertragliche Ansprüche des Kunden verjähren in sechs Monaten. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. Hat der Kunde solche Ansprüche geltend gemacht, so ist die Verjährung bis zu dem Tag gehemmt, an dem HIMAL SAM-THAR die Ansprüche schriftlich zurückweist. Ansprüche aus unerlaub-ter Handlung verjähren drei Jahre nach Beendigung der Reise.

13. Paß-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen

13.1 HIMAL SAMTHAR steht dafür ein, Staatsangehörige des Staates, in dem die Reise angeboten wird, über Bestimmungen von Paß-, Visa- und Gesundheitsvorschriften sowie deren eventuelle Änderungen vor Reiseantritt zu unterrichten. Für Angehörige anderer Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft.

13.2 Der Kunde ist für die Besorgung notwendiger Visa selbst verantwortlich, sofern er nicht einen ausdrücklichen Hinweis darauf erhält, daß HIMAL SAMTHAR die Besorgung von Visa übernimmt. HIMAL SAMTHAR haftet nicht für die Folgen, die sich aus einem nicht rechtzeitig erteilten Visum ergeben, wenn der Kunde selbst oder die jeweilige diplomatische Vertretung die Verzögerung zu vertreten hat.

13.3 Der Kunde ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, ausgenommen, wenn sie durch eine schuldhafte Falsch- oder Nichtinformation des Reiseveranstalters bedingt sind.

14. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Reisevertrages zur Folge.

15. Gerichtsstand

15.1 Der Kunde kann HIMAL SAMTHAR nur an dessen Sitz ver-klagen.

15.2 Für Klagen von HIMAL SAMTHAR gegen den Kunden ist der Wohnsitz des Kunden maßgebend, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Vollkaufleute oder Personen, die keinen allgemeinen Gerichts-stand im Inland haben, oder gegen Personen, die nach Abschluß des Ver-trages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt ins Ausland verlegt haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. In diesen Fällen ist der Sitz von HIMAL SAMTHAR maßgebend.

16. Veranstalter

HIMAL SAMTHAR

Inh. Iris Lehmann

Sedanstraße 17, 31134 Hildesheim

Tel.: 05121 - 164943, Fax: 05121 - 164944

E-Mail: himal.samthar[at]t-online.de

Stand: August 2011